Ergebnisse

Starker Auftakt der Skirennmannschaft des FC Chammünster

Bei Rennen am Wochenende schon an Spitze der Vereinswertung gesetzt – Vier erste Plätze

Chammünster. (hh) Bei den beiden Rennen am vergangenen Wochenende haben die Skirennläufer des FC Chammünster gleich zu Saisonbeginn gezeigt, dass auch in diesem „Winter“ mit ihnen zu rechnen sein wird, und gleich die Spitze der Vereinswertung im Skiverband Bayerwald erklommen. Auch wenn nicht immer Stockerlplätze heraussprangen, die große Teilnehmerzahl der Minstacher Rennläufer brachte die nötigen Punkte, auch dank der Familie Simon, die gleich siebenfach für den FCC punktete.

Mit einer starken Mannschaft war der FC Chammünster beim Rennen des SC Frauenau am Arber vertreten.

„Weltklassesportlerinnen“ des FC Chammünster geehrt

Medaillen bei World Roller Games 2019 wurden vom Verein honoriert – Lara Kögel und Claudia Wittmann als Aushängeschilder

Eigentlich gab es schon Grund zu strahlen auch für FCC-Vize Dr. Georg Turba (links), schließlich hat nicht jeder Verein zwei WM-Medaillengewinnerinnen in seinen Reihen wie Lara Kögel und Claudia Wittmann; Abteilungsleiter Ski und Inline Sigi Zistler wusste das durchaus zu schätzen.

Chammünster. (hh) Eigentlich sind beide mitten in Studium bzw. mittlerweile schon im Beruf voll eingespannt, trotzdem sind die beiden Inline-alpin-Sportlerinnen Lara Kögel und Claudia Wittmann auch in diesem Sommer international wieder sehr erfolgreich unterwegs gewesen und haben sich bei den World Roller Games, den Weltmeisterschaften des internationalen Rollsportverbands, im Sommer in Barcelona ihre Leistungen und ihren Einsatz mit Medaillen verschönt. Ihr Verein, der FC Chammünster, hat diese sportlichen Erfolge nun auch mit einer Geldspende gewürdigt.

Perfektes Skitraining am Gletscher

FC-Ski- und Inlineabteilung bei traditionellem Saisonauftakt in Sölden – Fehlerbehebung mit Videoanalyse

Dank Gletscherschnee konnten die Skifahrer des FC Chammünster bei besten Bedingungen ihr Trainingslager durchziehen.

Chammünster (hh). Seit vielen Jahren beginnen die Skisportler des FC Chammünster ihren Saisonauftakt mit einem viertägigen Trainingslager in der Gletscherwelt bei Sölden im Tiroler Ötztal in der Allerheiligen-Ferienwoche. So reisten auch heuer über 40 Skibegeisterte und Rennfahrer in großzügig zur Verfügung gestellten Bussen der Firmen K+B sowie Rädlinger zu Rettenbachferner und Tiefenbachgletscher, um dort wieder das richtige Gefühl für Slalom und Riesenslalom zu bekommen.

Skiverband und Verein kamen sich näher

FC Chammünster bot Informationsabend zu kommender Skisaison im Bayerwald – Vieles klargestellt

Skiverbands-Cheftrainer Karl Köppl (7. von links) und Sportwart Markus Schwarz (6. von links) standen zusammen mit Vereinstrainer Paul Brückl (rechts) den FCClern für Informationen und Fragen zur Verfügung.

Chammünster (hh). In den letzten Jahren gab es besonders bei den Eltern der skibegeisterten Kinder im FC Chammünster immer wieder Enttäuschung darüber, dass nicht klar war, was der Skiverband Bayerwald gerade für den Rennnachwuchs in seinem Bereich in den anstehenden Saisons vorhatte und konkret anbietet. Dem wollte die Führung der Abteilung Ski und Inline im FCC diesmal vorbeugen und lud für den vergangenen Freitag zu einem Informationsabend ins Hotel „Sonnenhof“ in Schlondorf ein, zu dem erfreulicherweise auch der Skiverbands-Cheftrainer und A-Lizenzinhaber Karl Köppl sowie der Sportwart alpin im Skiverband Bayerwald, Markus Schwarz, gekommen waren und Rede und Antwort standen.

Heute 11

Gestern 57

Woche 361

Monat 1677

Insgesamt 141563

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less