FC Chammünster Ski & Inline damit erfolgreichster Verein!

Ergebnisse BM RS (18.07.2015)
Ergebnisse BM SL ASV Arrach (19.07.2015)

Viele Pokale brachten die Minstacher von der Bayerischen Meisterschaft mit nach Hause.

Sechs bayerische Meister vom FC Chammünster

Inline-alpin-Sportler des FCC in Lam am Start – Erfolgreichster Verein bei BM

LAM/CHAMMÜNSTER (hh/chi). Wie berichtet, hat der ASV Arrach am vergangenen Wochenende in Lam die Bayerischen Meisterschaften im Inline-alpin-Slalom und –Riesenslalom im Rahmen einer „Offenen Bayerischen Meisterschaft“ (bei der auch Nichtbayern antraten) ausgerichtet – wie immer professionell und mit vielen Helfern. Wenn auch die Teilnehmerzahl wegen eines parallel angesetzten Qualifikationsrennens für den Weltcup etwas geringer ausfiel als gewohnt, so wurde doch ausgezeichneter Sport gezeigt und in einigen Altersklassen wurde erbittert um die Plätze an der Spitze gekämpft.

Schon am Samstag gab es beim weniger beliebten Riesentorlauf Siegerehren für die FCCler.

Der FC Chammünster konnte dabei zeigen, dass sich das Training dreimal pro Woche auszahlt, und die FCCler holten sechs der insgesamt 20 bayerischen Meistertitel in den beiden Rennen. Eine Superstrecke sei es auf der Engelshütter Straße in Lam gewesen, fand Sigi Zistler vom FCC, kein Wunder, wurde er ja auf ihr zweimal Bayerischer Meister. Doch auch für die anderen Läufer war die Strecke anspruchsvoll – einer Bayerischen Meisterschaft eben würdig –, aber auch für alle Altersstufen machbar. Die jeweils unterschiedlichen Kurssetzungen der beiden Läufe pro Wettbewerb verlangte von den Läufern zudem eine immer neue Einstellung auf den Parcours. Positiv war auf jeden Fall das Wetter, das den Gästen aus ganz Bayern und darüber hinaus Lam von seiner besten Seite präsentierte und auf der Fahrbahn gleichmäßige Bedingungen brachte, auch wenn es fast schon zu heiß war. Die Bayerischen Meisterschaften fanden diesmal in einer Kooperation zwischen Bayerischem Rollsport- und Inlineverband (BRIV) und Bayerischem Skiverband (BSV) statt, die sich früher eher als Konkurrenten gesehen haben, aber nun den Sinn einer engeren Zusammenarbeit zum Nutzen beider Verbände erkannt haben. So waren bei der Siegerehrung neben den beiden Bürgermeistern Sepp Schmid von Arrach und Paul Roßberger von Lam auch BRIV-Vize Sepp Aschenbrenner und BLSV-Vorsitzender Günther Lommer nach Lam gekommen und überreichten die Pokale, Urkunden und Medaillen. Für die Sportler auf den Siegertreppchen gab es neben schönen Glaspokalen auch Gutscheine vom „Hemdenmeister“ Peter Schödlbauer aus Bad Kötzting. Auch MdB Karl Holmeier, der ja Sportreferent des Kreistags ist, hatte sich die Rennen angeschaut und war wieder mal fasziniert vom rasanten Inline-alpin-Sport. Wie gesagt, die Inline-Sportler des FC Chammünster machten ihren Verein mit ihren tollen Platzierungen und sechs Meistertiteln zum erfolgreichsten dieser Bayerischen Meisterschaft. Ihre Ergebnisse bei den Bayerischen Meisterschaften: Riesenslalom am Samstag: Kinder weiblich: 9. Julia Hübert (sie hatte den ersten Lauf versaut, aber im zweiten deutliche Bestzeit gefahren); Kinder männlich: 3. Christoph Gruber; Schüler w.: 1. Anna-Sophie Münch, 2. Luzia Gruber; Junioren w.: 4. Franziska Ries, 5. Magdalena Gruber, 6. Katharina Hoffmann; Senioren: 1. Sigi Zistler. Ausgeschieden ist Susanne Weber. Am Sonntag war der Slalom: Kinder w.: 1. Julia Hübert, 10. Jana Hunger; Kinder m.: 2. Christoph Gruber, 5. Kerem Fischer; Schüler w.: 1. Luzia Gruber, 2. Anna-Sophie Münch; Schüler m.: 10. Jonas Steidl; Juniorinnen: 2. Susanne Weber (Bestzeit 2. Lauf), 3. Magdalena Gruber, 4. Katharina Hoffmann, 5. Franziska Ries; Erwachsene w.: 1. Claudia Wittmann; Senioren: 1. Sigi Zistler. Am kommenden Wochenende startet das Minstacher Team, das sich für die Weltcuprennen qualifiziert hat, in Pisogne am Lago de Isero in Norditalien am Südrand der Alpen!

Heute 26

Gestern 57

Woche 388

Monat 287

Insgesamt 120887

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less