Ergebnisse

Vier Klassensiege für Minstacher Skifahrer

Zehn FCCler starteten beim Iglhaut-Gedächtnisrennen am Arber – Beste Verhältnisse

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Wohl zum letzten Rennen (wenigstens für die älteren Skifahrer) im Bayerwald in dieser Skisaison waren zehn Sportler des FC Chammünster am Samstagmorgen zum Arber aufgebrochen. Der TV Bad Kötzting richtete dort auf der Piste im Landesleistungszentrum sein drittes Sepp-Iglhaut-senior-Gedächtnisrennen aus, das an den Pionier des Bad Kötztinger Skisports erinnern soll.

Reiche Ausbeute brachten die FCCler vom Sepp-Iglhaut-Gedächtnisrennen am Arber mit nach Hause.

Und die Organisatoren hatten Glück, bei leichten Minustemperaturen und herrlichem Sonnenschein machte das Skifahren auch unter Wettbewerbsbedingungen Spaß und die Piste war in einem Top-Zustand.

Das Gedächtnisrennen wurde als Riesentorlauf in einem Durchgang durchgeführt, jedoch war die Strecke mit 18 Toren nicht zu schwierig ausgeflaggt, so dass es bei 109 Startern nur drei Ausfälle gab. Die Minstacher Sportler kamen alle heil ins Ziel und konnten sogar vier Klassensiege einheimsen – objektiver Weise muss man sagen, dass es in einigen Altersklassen nur eine/n Starter/in gab und zwei FCCler davon profitierten. Die anderen hatten sich aber ernstzunehmender Konkurrenz zu stellen und lösten ihre Aufgabe meist sehr gut.

Die Platzierungen der Starter des FC Chammünster: Kinder U10, männlich: 8. Benedikt Raab; Ki. U12 w.: 3. Veronika Raab; Schüler U14 w.: 2. Julia Hübert; Sch. U16 m.: 6. Tobias Hägele; Jugend U21 w.: 1. Alicia Hägele; Herren 31: 1. Daniel Mayer; Herren 41: 1. Paul Brückl; Herren 51: 1. Sigi Zistler.

Heute 10

Gestern 35

Woche 238

Monat 785

Insgesamt 121385

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less