Ergebnisse Grainet Sparkassen Cup
Ergebnisse Grainet Haidelcup
Ergebnisse Mitterfirmiansreut 1
Ergebnisse Mitterfirmiansreut 2

Überwiegend positives Fazit der FCC-Skirennmannschaft

Skirennfahrer des FC Chammünster bei Rennen in Grainet und Mitterfirmiansreut – Punkte für Cup-Wertungen

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Vor allem der Rennnachwuchs des FC Chammünster war am vergangenen Wochenende wieder gefordert und konnte mit dem Erreichten durchaus zufrieden sein, auch wenn es nicht immer so klappte, wie erhofft.

Auch die 'reifere Jugend' des FC Chammünster war erfolgreich in Grainet beim Haidelcup-Rennen.

Aber im Sport muss man auch mal mit einem Platz außerhalb des Stockerls zufrieden sein. Auf jeden Fall konnten die Kinder bei den Rennen des SV Grainet und des WSV Mitterfirmiansreut zum Sparkassen-Cup am Samstag- und Sonntagvormittag wieder wichtige Punkte sammeln. Am Sonntag gab’s dann noch mal ein Rennen in Grainet, das um den Haidelcup.

Wieder einmal war das Skiteam des Minstacher Nachwuchses zahlenmäßig am stärksten beim Rennen am Samstag in Grainet und so konnte der FC Chammünster seine führende Position bei der Vereinswertung des Skiverbands Bayerwald weiter ausbauen. Die Stellung des FCC unter den Vereinen im Bayerwald ist schon beeindruckend. Beeindruckend in Grainet war aber auch die Leistung und der Einsatz der Familie Ranzinger, die fast im Alleingang die Rennen für den Skinachwuchs organisiert und betreut hat.

Doch ging es bei dieser Veranstaltung für die Starter auch um wichtige Zähler in den Cup-Wertungen des Skiverbands und FCCler Leo Schönberger konnte hier die 25 Punkte für den Sieg in seiner Altersklasse verbuchen; und noch dazu gelang ihm dies in der Tagesbestzeit aller männlichen Starter. Weitere Stockerlplätze erreichten Kiara und Brian Simon. In der Mannschaftswertung wurden die Minstacher dritte Sieger und erhielten die entsprechende Medaille des Skiverbands Bayerwald.

Das Rennen war laut Ausschreibung im Modus „Best of two“ angesetzt, doch mit Rücksicht auf die Gesundheit der jungen Sportler und wegen der weichen Pistenverhältnisse wurde doch nur ein Durchgang durchgeführt und gewertet. Dabei kamen die Kinder und Schüler des FCC auf folgende Platzierungen: Kinder U09: 3. Kiara Simon, 4. Fanni Schönberger, 8. Benedikt Raab. Kinder U10: 3. Brian Simon. Kinder U12: 4. Vroni Raab, 1. mit Tagesbestzeit Leo Schönberger.

Am folgenden Sonntag ging’s in den tiefen Bayerischen Wald nach Mitterfirmiansreut, wo der WSV am Kißlinger-Lift einen Riesenslalom gesteckt hatte. Wieder waren die Minstacher Läufer gut vertreten, und wenn es auch keine Klassensiege an diesem Vormittag gab, so erreichten doch sowohl die Buben (Brian Simon und Leo Schönberger) als auch die Mädchen (Kiara Simon und Vroni Raab) den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Denn Stockerlplätze konnten sie schon verbuchen, auch wenn im zweiten Lauf die Piste schon ziemlich mitgenommen war, so dass beim Modus „Best of two“ kaum noch eine Verbesserung gegenüber dem ersten Lauf zu erzielen war.

FCCler aller Altersstufen traten am Sonntag in Grainet an den Start, um den Haidelcup zu gewinnen. Da zeigten auch die erfahreneren Läufer des starken FCC-Teams, dass sie ganz nach vorne fahren können, und Luis Schönberger und Paul Brückl holten sich Klassensiege.

Die Platzierungen der Läufer vom FC Chammünster: Schüler U14 weiblich: 3. Julia Hübert. Schüler U14 m.: 1. Luis Schönberger; 8. Florian Griesbeck. Schüler U16 w.: 4. Lena Ross. Schüler U16 m.: 3. Noah Gruber. Herren 41: 1. Paul Brückl. Herren 31: 2. Daniel Mayer.

Mit der Tagesbestzeit der Jungen fuhr Leo Schönberger ganz oben aufs Stockerl.
Im finsteren Böhmerwald lag das Starthäusl in Grainet, FCClerin Fanni Schönberger wagte sich als Erste auf die Strecke.

Heute 10

Gestern 35

Woche 238

Monat 785

Insgesamt 121385

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less