Ergebnisse nach Klassen

Ergebnisse nach Kategorie

Ehrentafel Vereinsmeisterschaft Inlineslalom

Talent bleibt für Erfolg wichtig

Inline-alpin-Vereinsmeisterschaft des FC Chammünster – Gäste vom Bayernkader

Maximilian Schödlbauer und Susanne Weber, die Vereinsmeister des FC Chammünster 2019 im Inline-alpin-Slalom.

Alle Teilnehmer an der FCC-Inline-alpin-Vereinsmeisterschaft inklusive Gäste des SC Vöhringen.

Chammünster (hh). Bei der Vereinsmeisterschaft im Inline-alpin-Slalom des FC Chammünster am vergangenen Samstag hat sich wieder mal gezeigt, dass Talent für eine Sportart entscheidend sein kann für Erfolge. Denn bei den Damen siegte Susanne Weber, die in ihrer Jugend Weltklasseläuferin war, aber dann mit dem Rennsport aufgehört hatte und erst durch den Inlinekurs des FCC in diesem Frühsommer, wo sie eine der Inline-Lehrerinnen für die Kinder war, wieder auf den Geschmack gekommen ist und seitdem jeden Dienstag mit dem Inline-Nachwuchs auf der B85-Brücke bei Chammünster trainiert. Bei den Männern siegte mit Maximilian Schödlbauer nicht unerwartet ein aktueller Wettkampfstarter, knapp dahinter landete Markus Weigl, der eigentlich nur im Winter Slalom fährt.

Das Trainingsgelände der FCC-Inlineskater auf der Bundesstraßenbrücke war auch heuer wieder Austragungsort der Vereinsmeisterschaft, da es auch für die ganz Kleinen geeignet ist und man mit guter Technik trotzdem einen rasanten Inline-Slalom zustande bringt. Susanne Weber durfte heuer den Kurs für die beiden Durchgänge setzen, von denen der jeweils beste gewertet wurde. Die Kinder starteten ab der Hälfte der Strecke, haben sie ja zum Teil erst heuer mit dem Inline-Sport begonnen. Bei dieser Tatsache sind ihr Abschneiden und ihre mittlerweile erlernte Technik schon recht erfreulich und es zeigt sich, dass man eben neben Talent auch mit regelmäßigem Training vieles erreichen kann. Ein besonderer Aspekt dieser Vereinsmeisterschaft, die auch sonst meist offen ausgetragen wird, also für Sportler anderer Vereine zugelassen ist, war die Teilnahme einiger Sportler aus dem Bayernkader, der am Samstag in Chammünster einen Trainingstag hatte. Vor allem Starter des SC Vöhringen aus der Nähe von Ulm, gerade noch in Bayern gelegen, mischten beim Rennen mit, Sina Rogel wäre bei den Damen Zweite geworden.

Am Sonntag waren die FCC-Skater schon wieder in Arrach am Start beim Abschlussrennen zum Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup und zur bayerischen Meisterschaft im Inline-alpin-Slalom.

Heute 40

Gestern 46

Woche 365

Monat 912

Insgesamt 121512

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less