Mannschaft des FC Chammünster voller Energie und Ehrgeiz ganz oben beim Kondi-Wettbewerb

Luis Schönberger kann nach Verletzung den Wettbewerb nicht beenden

Ergebnisse

Trainingsfleiß, Teamgeist und Ehrgeiz machten sich einmal mehr für die Nachwuchsskifahrer aus Chammünster bezahlt. Neben den Lokalmatadoren vom SC Zwiesel war der FC Chammünster mit sieben Startern der teilnehmerstärkste Verein und am Ende auch wieder einer der erfolgreichsten beim Kondi-Wettbewerb des Skiverbandes Bayerwald.

Leider gelingt es nicht allen Vereinen eine so starke Mannschaft aufzustellen. Das Problem ist auch Andreas Fuchs, Sportwart alpin im Skiverband Bayerwald, bewusst: Die Starterzahlen bei den Skiwettbewerben schrumpften zuletzt koninuierlich, stellte er bei der Siegerehrung fest. Sicherlich sei nun die Führung des Skiverbandes gefordert, um den Skirennsport im Bayerwald mit gezielten Maßnahmen und einer positiven Einstellung in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Wie der FC Chammünster beweist, geht es allerdings auch anders. FC-Trainer Paul Brückl und Betreuer Andy Schönberger machten sich bereits nach dem Saisonende im vergangenen Frühjahr Gedanken, wie es weiter vorwärts geht. So erstellten die Skifahrer einen Sommertrainingsplan, und schon Mitte Mai begann die Vorbereitung auf die neue Skisaison mit Geländeläufen, Teilnahmen an mehreren Lauf-Wettbewerben im Landkreis sowie Mountainbike- und Konditionstrainings. Bis in den September erlebten die Kinder während der gemeinsamen Trainingseinheiten viel Freude und so manchen Erfolgsmoment.

Bevor es für die Skifahrer dann im November beim Gletschertrainingslager richtig losgeht, folgte als Höhepunkt der Vorbereitung der Kondi-Wettbewerb in Zwiesel. Ausrichter war der Förderverein der alpinen Schülermannschaft im Skiverband Bayerwald. Der Cheftrainer der Schülermannschaft Karl Köppl hatte die Veranstaltung bestens vorbereitet und bot mit der Zwieseler 3-fach-Turnhalle einen hervorragenden Austragungsort. Der Trainer des Skiverbandes Bayerwald zeigte sein Können in der Gestaltung der Übungen für die fünf Einzeldisziplinen. Mit anspruchsvollen, aber fairen Übungen wurden die Kinder und Schüler auf die Probe gestellt.

Damit war die alpine Skirennsaison im Bayerwald eröffnet. Rund 60 Sportler aus dem Kinder- und Schülerbereich meldeten sich zu dieser inzwischen im Bayerwald etablierten Veranstaltung.

Nach der Besichtigung und Einweisung galt es folgende Aufgaben für die jungen Athleten zu meistern: Kastensprung, Hindernisparcour, Slackline, Balanceparcour, Nummernlauf und einen Ausdauerlauf. Den Ausdauerlauf, bei dem je nach Altersklasse verschiedene Distanzen zu bewältgen waren, mussten die Veranstalter wegen des Dauerregens in die Turnhalle verlegen. Ausgewertet wurde nach Punkten; je Disziplin gab es für den Erstplatzierten 100 Punkte, 80 Punkte für den Vizerang, 60 für den Dritten und so weiter. Die Endplatzierung errechnete sich dann nach Addition der einzelnen Punkte in den Disziplinen.

Rund 60 Sportler gingen beim Kondi-Wettbewerb an den Start, der zugleich als Auftakt für die Rennserien um den Sparkassen-Kinder-Cup und den Max-Schierer-Cup diente.

Die Kinder vom FC Chammünster waren vor den Starts kaum zu bremsen – top-motiviert ging es an die einzelnen Disziplinen. Hervorzuheben ist das Gesamtergebnis von Leo Schönberger: aus den fünf Wertungen ging er viermal als Sieger und einmal als Zweitplatzierter hervor. In absoluter Bestform zeigte sich auch Vroni Raab. Sie verpasste am Ende nur knapp die 400-Punkte-Marke, sicherte sich aber dennoch den Sieg in ihrer Klasse. Eine bemerkenswerte Steigerung zum letzten Jahr gelang Fanni Schönberger. Ihr fehlte nur ganz wenig um ganz oben in ihrer Altersklasse zu stehen. Einen weiteren zweiten Platz erreichte Julia Hübert in der Schülerklasse. Das erfreuliche Ergebnis der FCCler rundeten die beiden Geschwister Kiara und Brian Simon mit einem dritten und einem fünften Rang ab.

Für Luis Schönberger war der Wettkampf bereits nach einem heftigen Sturz in der ersten Übung vorbei. Er hofft nun auf eine schnelle Erholung, denn schon nächste Woche steht für ihn und die anderen Mitglieder der Bayerwald-Schülermannschaft der überregionale Kondi-Wettkampf des DSV in Rottach-Egern auf dem Programm.

Die FCC-Ergebnisse im Überblick:

Name Platz Punkte Klasse
Fanny Schönberger 2. Platz 380 Punkte U08/09 weiblich
Kiara Simon 5. Platz 240 Punkte U08/09 weiblich
Brian Simon 3. Platz 320 Punkte U10 männlich
Vroni Raab 1. Platz 396 Punkte U12 weiblich
Leo Schönberger 1. Platz 480 Punkte U12 männlich
Julia Hübert 2. Platz 380 Punkte U14 weiblich

Kindertrainer Paul Brückl, Betreuer Andy Schönberger und die Eltern waren überaus zufrieden mit den Leistungen ihrer FCC-Rennkinder. Die Vorfreude auf den anstehenden Winter und die kommenden Skirennen waren schon jetzt deutlich zu spüren.

Heute 27

Gestern 57

Woche 389

Monat 288

Insgesamt 120888

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less