Wettbewerb zum Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup als Einstimmung zur Deutschen Meisterschaft Inline alpin

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Heute startet die Deutsche Meisterschaft im Inline-alpin-Slalom und Riesenslalom in Chammünster, die Hemden-Meister-German-open, und der Bad Kötztinger Unternehmer Peter Schödlbauer hat zusammen mit seiner Frau Simone als Hauptsponsor und Ideengeber einen großen Anteil am Erfolg des Konzepts der Ski- und Inlineabteilung des FC Chammünster, des Ausrichters dieser Meisterschaft.

Am Ende dürfen alle Starter strahlen und sich über Medaille, Urkunde und T-Shirt freuen.

Da die Schödlbauers schon seit langem Förderer des Inline-Sports sind – Peter Schödlbauer ist auch Trainer der Nationalmannschaft – und besonders auch die Kinder an diese Sportart heranführen wollen, haben sie vor ein paar Jahren den Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup gestiftet.

Bisher wurde der Bambini-Cup immer mit einem Wettbewerb in Arrach entschieden. Heuer gibt es wegen der Deutschen Meisterschaft in Chammünster ausnahmsweise zwei Durchgänge, der in Arrach war bereits und nun sind die kleinen Sportler aufgerufen, auf dem Schulhof in Chammünster noch einmal zu zeigen, wie geschickt sie schon auf ihren Inline-Skates sind. Wie man an der Örtlichkeit sehen kann, wird der Wettbewerb, der sich an die so genannten Skitty-Rennen des Rollsportverbands anlehnt, in der Ebene ausgetragen, es geht also auf einem Flachparcours meistens in einer Schleife vom Start zum Ziel. Unterwegs sind einige Hindernisse oder Aufgaben aufgebaut, die die Kinder bewältigen müssen. So etwa auf einem Bein fahren, über eine Wippe rollen, einen kurzen Slalomparcours fehlerfrei durchqueren, ein Seil, das an einem Pflock angebunden ist, aufnehmen und mit ihm in der Hand eine Runde drehen oder über ein schmales Spurbrett fahren, ohne es zu verlassen usw.

Da zeigt sich, ob die Kinder die Grundtechniken des Inline-Skatens beherrschen. Und wenn sie dann auch noch schnell sind, denn die Zeit im Parcours wird natürlich auch gemessen und mit den Fehlerpunkten zum Gesamtergebnis gerechnet, dann kann es schon für das Siegertreppchen reichen. Aber weil nicht das Rennergebnis allein im Vordergrund stehen soll, hat das Ehepaar Schödlbauer für alle Teilnehmer schöne Medaillen und Urkunden angeschafft und außerdem gibt es noch tolle T-Shirts für jeden Starter. Da lohnt sich auf jeden Fall eine Teilnahme. Starten können Kinder bis zum Alter von 10 Jahren, nach unten sind keine Grenzen gesetzt, die Jüngsten starten in der Kategorie U6.

Das Logo des Bambini-Cups.

Auch für die Zuschauer ist dieser Wettbewerb durchaus interessant, man kann immer nur staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit und mit welchem Geschick die kleinen Buzerl da ihre Runden auf den Rollen drehen. Start zum Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup ist heute um 11 Uhr, Startnummernausgabe und Besichtigung des Parcours ab 10 Uhr auf dem Schulhof in Chammünster.

Heute 6

Gestern 77

Woche 619

Monat 518

Insgesamt 121118

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less