Organisationskomitee hat Vorbereitung weitgehend abgeschlossen – Pressegespräch

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Schon in zwei Wochen kommt die Inline-alpin-Elite Deutschlands und dazu die aus dem östlichen Europa nach Chammünster, um sich hier bei den Offenen deutschen Meisterschaften, den „Hemden-Meister German open Inline alpin 2016“, zu messen und um die Trophäen zu fahren.

Siegfried Zistler und Alexander Kregiel, Leiter des Organisationskomitees im FC Chammünster,  stellten Plakate, Flyer und Programm zur Hemden-Meister German open Inline alpin 2016 am 6. und 7. August in Chammünster vor.

Am 6. und 7. August finden die Meisterschaften im Riesenslalom und Slalom auf der Strecke Pfarrer-Mandl-Straße zwischen dem Sportgelände des FC Chammünster und der Grundschule Chammünster statt. Am Samstag ist zusätzlich ein Wettbewerb für die kleinen Inline-Sportler geplant, ein Lauf zum „Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup 2016“, in dessen Wertung heuer ausnahmsweise zwei Wettbewerbe eingehen, der bereits stattgefundene in Arrach und nun der in Chammünster.

Viele Sitzungen hat das Organisationskomitee der „Hemden-Meister German open Inline alpin 2016“ um die beiden Leiter Sigi Zistler und Alexander Kregiel vom FC Chammünster hinter sich und alles ist „im grünen Bereich“, wie Zistler zufrieden feststellt. Vor allem auch die finanzielle Absicherung der Veranstaltung – die übrigens für die Zuschauer wie immer kostenlos ist. Und auch die bei diesem unbeständigen Wetter unbedingt nötigen Schirmherren konnten gefunden werden: Unternehmer Josef Rädlinger junior, dem mit Landrat Franz Löffler und Bürgermeisterin Karin Bucher zwei bewährte Ehrenschirmherren zur Seite stehen werden.

Um die mediale Verarbeitung der Wettkämpfe zu besprechen, waren vor kurzem Sigi Zistler und Alex Kregiel zu Gesprächen in den Sportredaktionen der beiden Chamer Heimatzeitungen und stießen dabei auf großes Entgegenkommen der zuständigen Redakteure. Die OK-Leiter stellten das Programm an den beiden Tagen vor und besprachen eine möglichst rasche Veröffentlichung der Ergebnisse wie auch des Drumherum in den Tageszeitungen sowie im Internet.

Doch am besten erlebt man den spektakulären und rasanten Sport vor Ort an der Strecke, die vom Start bis ins Ziel eingesehen werden kann. In den Rennpausen sowie davor und danach kann man sich an Verkaufsständen mit Gegrilltem, Pizzas/Pasta oder auch Kuchen und anderem Gebäck oder Wurstsemmeln stärken, um die nervenaufreibenden Rennen um Hundertstelsekunden besser durchstehen zu können. Natürlich gibt’s auch genügend zu trinken, vom Hintereder-Bier bis zum Kracherl oder Kaffee. Und das alles zu moderaten Preisen.

Zum Vormerken hier schon mal die Startzeiten der Rennen: „Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup 2016“ auf dem Schulhof Samstag, 6. August, 11 Uhr; DM Riesenslalom, erster Lauf, Samstag, 6. August, 13 Uhr, zweiter Durchgang 15.30 Uhr. Siegerehrung dazu am Abend um 19 Uhr zu Beginn der German-open-Party auf dem Sportgelände des FC Chammünster. Bei der Party gibt es Live-Musik mit der Band „Take off your Shirts/Toys“. Am Sonntag, 7. August, beginnt der erste Lauf zur Deutschen Meisterschaft im Slalom um 10 Uhr, der zweite um 13.30 Uhr, Siegerehrung wird um 15.30 Uhr sein.

Wer sich an die Weltmeisterschaftsrennen in Cham 2012 erinnert, der weiß, dass dort eine Riesenstimmung war, zumal auch die heimischen Rennläufer sehr gut abgeschnitten haben. Auch bei den German open in Chammünster haben die Läuferinnen und Läufer aus dem Skiverband Bayerwald, allen voran die Damen vom FC Chammünster, wieder ausgezeichnete Chancen auf Spitzenplatzierungen. Schau ma mal, was draus wird. Lautstarke Unterstützung können sie aber immer brauchen.

Heute 30

Gestern 57

Woche 392

Monat 291

Insgesamt 120891

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less