Paradoxon am Söldengletscher

FC-Skifahrer beim Training in Sölden – Seit 25 Jahren Saisonstart in Allerheiligenferien

34 Skifahrer des FC Chammünster genossen das Skifahren bei besten Bedingungen in Sölden.

Chammünster (hh). Gerade noch rechtzeitig haben es die Skirennfahrer des FC Chammünster heuer geschafft, ihr seit 25 Jahren traditionell in den Allerheiligenferien stattfindendes Skitraining auf den Gletschern rund um Sölden, und damit die Saisoneröffnung, durchzuführen. Denn nun drohen wieder Quarantäne und weitere Restriktionen. Doch umso froher war die Truppe um Skiabteilungsleiter Sigi Zistler, dass nach eineinhalb Jahren Zwangspause wieder ein gemeinsames alpines Trainingslager absolviert werden konnte, bei dem neben dem freien Skifahren vor allem die Technik beim Slalom und Riesentorlauf geübt und verfeinert wurde.

expand_less