Ergebnisse Samstag
Ergebnisse Sonntag

Drei bayerische Meistertitel für FCC-Inliner

Inline-Sportler des FC Chammünster bei Rennen im Bayerwald – Acht Bayerwald-Titel

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Am vergangenen Wochenende fanden am Wertstoffhof Bad Kötzting sowie in Arrach zwei Inline-alpin-Rennen mit internationaler Beteiligung statt, die außerdem für den Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup gewertet wurden (das Finale zu dieser Cup-Gesamtwertung findet am 30. Juli in Chameregg statt) und bei denen außerdem die bayerischen bzw. Bayerwald-Meisterschaften im Slalom sowie im Riesenslalom ausgefahren wurden.

Bayerwald- und Bayerische Meistertitel im Inline-alpin-Riesenslalom gab es für die Starter des FC Chammünster.

Mit dabei die Sportler des FC Chammünster, die sich wieder ausgezeichnet präsentierten und drei bayerische und acht Bayerwaldtitel – neben weiteren tollen Platzierungen – erringen konnten. Mit ein Verdienst des Trainers Peter Schödlbauer.

Am Samstag wurde um die Riesentorlauf-Meisterschaften gefahren und um den „Bavarian Forest Dragons Cup“ des Skiverbands Bayerwald. Perfekt organisiert durch Peter Schödlbauer und sein Team unter Mithilfe der Nachbarvereine ASV Arrach und FC Chammünster verliefen die Rennen auch bei guten äußeren Bedingungen reibungslos und boten schnellen, interessanten Sport. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Nachwuchsarbeit des ASV Arrach, der in den Kinderklassen jeweils mit vielen Startern antreten konnte. Ähnlich stark vertreten war in diesem Bereich der tschechische Club LK Jirkov. Da müssen die Minstacher wieder aufholen.

Doch die Skater des FCC, die zu den Rennen antraten, bewiesen ihre gute Form einmal mehr. So wurde Christoph Gruber (U12) 2. Bayerischer Meister und 2. Bayerwaldmeister bei den Kindern männlich; Julia Hübert Bayerische und Bayerwaldmeisterin bei den Schülerinnen; Elisabeth Schödlbauer wurde hier Vierte; Magdalena Gruber Bayerische Meisterin und Bayerwaldmeisterin bei den Juniorinnen; Luzia Gruber kam bei den Bayerischen Meisterschaften auf Platz drei, in der Bayerwaldwertung auf Rang zwei bei den Juniorinnen, Franziska Ries wurde jeweils Vierte; Maximilian Schödlbauer wurde nach überstandener Verletzungspause bei beiden Meisterschaften ausgezeichneter Zweiter der Junioren. Claudia Wittmann hätte sich bei den Bayerische Meisterschaft wohl eine bessere Platzierung als Rang drei gewünscht, aber immerhin ist sie im Bayerwald Meisterin der Damen. Und beim Sigi Zistler kann man eh davon ausgehen, dass er Bayerischer Meister der Senioren und auch Bayerwaldmeister der Herren wurde.

Am Sonntag richtete der ASV Arrach die Bayerwaldmeisterschaft im Inline-Slalom um den Glasstraßenpokal aus, wie immer erwies er sich als ausgezeichneter Organisator. Und beeindruckte auch hier durch seine starke Kindermannschaft. Viele Zuschauer säumten die Piste an der Lamer Straße in Arrach und erlebten bei optimalem Wetter spannende Rennen.

Auch im Slalom waren die FCCler ganz vorne oder knapp dahinter. Da strahlt auch Trainer Peter Schödlbauer (rechts).

Aus Sich des FC Chammünster war auch dieser Renntag wieder sehr erfolgreich: Alle FCCler, die am Vortag Bayerwaldmeister im Riesentorlauf geworden waren, holten sich am Sonntag auch den Titel im Slalom. Die Ergebnisse der FCCler: Christoph Gruber 2. Bayerwaldmeister bei den Kindern männlich; Julia Hübert Bayerwaldmeisterin bei den Schülerinnen; Magdalena Gruber Bayerwaldmeisterin bei den Juniorinnen; Luzia Gruber 2. der Juniorinnen; Maximilian Schödlbauer 2. bei Junioren; Claudia Wittmann Bayerwaldmeisterin der Damen; Sigi Zistler Bayerwaldmeister der Herren.

Am kommenden Wochenende ist Rennpause, da sind die FCCler anders gefordert, nämlich beim Mitfeiern des 150. Jubiläums der FFW Chammünster!

Heute 10

Gestern 35

Woche 238

Monat 785

Insgesamt 121385

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less