Ergebnisse

Zwei Lauf-Medaillen für FCC-Skifahrer

Miniteam des FC Chammünster beim Chamer Stadtlauf – Teil des Sommertrainings

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Eigentlich war es ein Familienteam, das für die Ski- und Inlineabteilung des FC Chammünster beim diesjährigen Chamer Stadtlauf teilnahm, und doch sprangen zwei Stockerlplätze für Leo und Luis Schönberger dabei heraus. Derartige Laufwettbewerbe sind Teil des Sommer-Trainingsprogramms der jugendlichen FCC-Skifahrer, damit gleich zu Beginn der kommenden Saison bei den sogenannten Kondi-Wettbewerben Kondition und Koordination stimmen. Die Trainer Paul Brückl und Andy Schönberger sorgen mit noch vielen anderen Übungen dafür, dass sich die Erfolge der letzten Jahre beim Skinachwuchs auch im kommenden Winter fortsetzen.

Die Schönberger-Kinder Fanni, Leo und Luis mit ihren Ski-Trainern Paul Brückl und Andy Schönberger.

Bei idealen Wetterbedingungen waren also die drei „Minstacher aus Willmering“ am Start zum 17. Chamer Stadtlauf des ASV Cham. In der sehr stark besetzten Konkurrenz im Kinderlauf über 1,1 km kam Fanni Schönberger, die lange im Mittelfeld mitgelaufen war, mit einem tollen Schlussspurt noch auf einen sehr guten 10. Platz. Ihr Bruder Leo Schönberger war heuer erstmals auf der Strecke über 2,2 km dabei und wurde auf Anhieb hervorragender 2. Sieger. Nach einer krankheitsbedingten Auszeit trat auch Nachwuchsrennläufer Luis Schönberger aus der Kadermannschaft der Schüler des Skiverbandes Bayerwald zu diesem ersten Testlauf an. Ebenfalls über die 2,2-km-Distanz belegte er den 3. Platz und war damit seit 2013 zum fünften Mal in Folge auf dem Stockerl beim Chamer Stadtlauf.

Leider stellten sich nicht noch mehr Nachwuchsskiläufer des FCC diesem Konditionstest, aber sie sind ja auch in anderen Sportarten im Sommer aktiv, wie beim Fußball oder beim Turnen. Bei den übrigen Trainingseinheiten der Skitrainer des FC Chammünster wie beim Stützpunkttrainer Arber Tom Bauer treffen sich schon mehr junge Sportler, um die klassischen Anforderungen an einen Skirennfahrer zu verbessern: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Der FCC-Sommertrainingsplan ist auf der Homepage der Ski- und Inlineabteilung einzusehen: fc-chammuenster.de/skiinline. Hier auch Näheres zur nächsten Trainingseinheit am Sonntag, 2. Juli.

Wenn die Sommerarbeit im Verein auch stimmt, die jungen Sportler, ihre Eltern und Trainer wünschen sich aber noch Klarheit darüber, wie der Skiverband Bayerwald seine Jugendarbeit im Bereich Ski alpin strukturieren will und welche Fördermaßnahmen oder Angebote des Skiverbands gerade für die Schülermannschaft vorgesehen sind. Ohne derartige Informationen sind Planungen schwierig und die Motivation der betroffenen Sportler und ihrer Betreuer wird dadurch nicht gerade gefördert.

Unsicherheit hemmt jede Entwicklung und lässt die wenigen Vereine, die noch selber aktiv Jugendarbeit betreiben, im Regen stehen. Also: schnell etwas unternehmen, lieber Skiverband, es ist schon Ende Juni! Ohne eine übergeordnete Förderung haben die Talente aus dem Bayerwald, die wegen ihrer Ferne zu den großen Skizentren in den Alpen eh benachteiligt sind, bei überregionalen Rennen kaum Chancen gegen die Konkurrenz aus dem „Oberland“ und der Skisport im Bayerischen Wald hungert von unten her aus.

Leo macht das Tempo, Luis hält sich an seinen Fersen; am Schluss sprangen die Plätze zwei und drei für die beiden heraus.

Heute 27

Gestern 57

Woche 389

Monat 288

Insgesamt 120888

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less