Ergebnisse

Vier Bayerwald-Titel für FCC-Inlinesportler

Probelauf für Welt- und Deutsche Meisterschaften – FCCler gut in Form

Nicht nur wegen der Bayerwald-Titel herrscht gute Stimmung im FCC-Team.

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Die Bayerwaldmeisterschaften im Inline alpin am vergangenen Wochenende an den Abhängen des Isartals in Gerzen bei Landshut waren eine gute Gelegenheit für die Inline-Sportler aus dem Bayerischen Wald, ihre Form zu Beginn der Saison zu testen, denn schon am kommenden Samstag und Sonntag steht die Weltmeisterschaft im Slalom und Parallelslalom in dieser Sportart im baden-württembergischen Unterensingen bei Stuttgart an, und da wollen auch die Bayerwaldler ein Wörtchen mitreden und Plätze auf dem Stockerl ergattern.

Die Höhepunkte der diesjährigen Inline-alpin-Saison sind heuer zum Teil schon recht früh angesetzt, da bleiben nur wenig Wettbewerbe, um das eigene Leistungsvermögen gegen ernsthafte Konkurrenz zu testen. Der Skiverband Bayerwald hat daher seine Bayerwaldmeisterschaften im Slalom und Riesentorlauf ebenfalls an den Saisonbeginn verlegt und am letzten Wochenende die Rennen im niederbayerischen Gerzen durchgeführt. Die Sportler des FC Chammünster hatten jedoch schon fleißig mit ihrem Trainer Peter Schödlbauer geübt, bis zu dreimal in der Woche auf unterschiedlichen Strecken, so dass sie schon gut in Fahrt sind, wie sich an den vier Bayerwald-Titeln sehen lässt.

Nicht allzu groß war das Teilnehmerfeld bei diesem Rennen um den 17. Inline-Slalom-Cup des TSV Gerzen, das zugleich als Bayerwaldmeisterschaft ausgetragen wurde und das erste Rennen zum Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup 2016 war. Der FC Chammünster stellte allein schon acht Läufer, die sich in guter Form zeigten und drei Altersklassensiege holten. Für die Bayerwaldmeisterschaft waren nur Mitglieder des Skiverbands Bayerwald zugelassen, doch die Einteilung war gröber in Kinder, Schüler, Jugend sowie Damen/Herren. Trotzdem sprangen dabei vier Titel für die FCCler heraus.

Die Platzierungen der Minstacher Starter im Bayerwaldcup: Kinder U10, männlich: 2. Christoph Gruber; Ki. U12, m.: 3. Kerem Fischer; Schüler U16 w.: 1. Luzia Gruber, 3. Anna Münch; Sch. U16, m.: 3. Maximilian Schödlbauer; Jugend U21, w.: 1. Magdalena Gruber; 2. Franziska Ries; Damen: 1. Claudia Wittmann; Herren: 2. Sigi Zistler.

Für die Bayerwaldmeisterschaft bedeutete dies nur wenig Veränderungen: Kerem Fischer rutschte bei den Kindern auf den 5. Platz und Sigi Zistler verbesserte sich auf den Top-Rang, holte also schon wieder einen Bayerwald-Titel. Die Bayerwaldmeister des FCC sind somit Luzia Gruber, Magdalena Gruber, Claudia Wittmann und Sigi Zistler. Vizemeister wurden Christoph Gruber und Franzi Ries; Dritte sind Anna Münch und Maximilian Schödlbauer.

An diesem Wochenende starten die FCCler bei der Weltmeisterschaft Inline alpin 2016 in Unterensingen. Diese Meisterschaft wurde zweigeteilt: In Unterensingen werden ein Parallelslalom und der Slalom ausgetragen, Ende August geht’s nach Villablino in Nordspanien, wo dann der Riesenslalom und ein Mannschaftswettbewerb im Slalom auf dem Programm stehen. Vorher, am 6. und 7. August, findet in Chammünster mit der Hemden Meister German Open die Deutsche Meisterschaft im Riesenslalom und Slalom der Verbände FIRS/DRIV statt.

Heute 10

Gestern 35

Woche 238

Monat 785

Insgesamt 121385

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less