Ergebnisse Kategorien
Ergebnisse Klassen
Ehrentafel

Enges Rennen um den Vereinsmeistertitel bei den Damen

Claudia Wittmann und Maximilian Schödlbauer sind Inline-Slalom-Vereinsmeister 2016

Die Vereinsmeister in den Klassen wurden mit Pokalen, die Sieger der Gästeklassen mit Medaillen geehrt.

15 Inline-alpin-Sportler hatten sich zur bereits 14. Vereinsmeisterschaft des FC Chammünster im Inline-Slalom gemeldet und waren dazu zur Rennstrecke auf der Brücke über die B20 bei Chammünster gekommen. Seit drei Jahren wird die Vereinswertung mit einer Gästeklasse ausgetragen, weshalb auch vier Sportler des TV Bad Kötzting und des ASV Arrach die Gelegenheit eines Trainings unter Wettkampfbedingungen nutzten.

Während die Inline-Damen noch dem FCC-Nachwuchs im Rahmen eines Inlinekurses das Inlineskaten beibrachten, hatte Inline-Referent im Skiverband Bayerwald und zweiter Bundestrainer der DRIV-Nationalmannschaft Peter Schödlbauer auf der Brücke einen abwechslungsreichen Lauf für die beiden Wertungsdurchgänge gesetzt. Dieser erforderte zwar Konzentration und Fahrgefühl, konnte aber auch in den jüngeren Altersklassen ohne Torfehler absolviert werden. So erreichten alle Starter die Ziellinie auf regulärem Wege und ohne Verletzungen.

Wie schon in den letzten Jahren gab es bei den Herren, wo einige Siegesaspiranten und ehemalige Vereinsmeister nicht mehr angetreten waren, keine großen Überraschungen. So war es an Maximilian Schödlbauer sich gegen die drei gestarteten Nachwuchsläufer durchzusetzen und seinen ersten Herren-Vereinsmeistertitel einzufahren. Die Tagesbestzeit der Herren gelang dem in der Gästeklasse und somit außer Wertung startenden Christoph Silberbauer.

Erfreulich war, dass das Mädchenteam im vereinsinternen Wettstreit seine Stärke bewies und sich ein enges Rennen um den Vereinsmeistertitel lieferte. Nach dem ersten Durchgang lag Claudia Wittmann nur zwei Hundertstelsekunden vor Magdalena Gruber und 16 Hundertstelsekunden vor Katharina Hoffmann. Im zweiten Durchgang konnte sie jedoch ihren knappen Vorsprung auf zwei Zehntelsekunden ausbauen und sich so ihren fünften Vereinsmeistertitel im Inline-Slalom sichern.

Die beiden neuen Vereinsmeister im Inline-Slalom: Claudia Wittmann und Maximilian Schödlbauer.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Vereinsmeister in den Altersklassen mit Pokalen, die Sieger der Gästeklassen mit Medaillen geehrt. Leider konnte der Wettkampf heuer nicht wie die Jahre zuvor in einem geselligen Grillabend ausklingen.

Am kommenden Wochenende werden die Minstacher Inliner beim Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup in Gerzen richtig in die Saison starten, die bereits am ersten Juni-Wochenende im baden-württembergischen Unterensingen mit der Weltmeisterschaft im Parallelslalom und Slalom fortgesetzt wird. Die nächsten Tage mit trockenem Wetter müssen nun also genutzt werden, um die Disziplinen Slalom und Parallelslalom zu verfeinern und sich intensiv auf den frühen Saisonhöhepunkt vorzubereiten.

Die Ergebnisse nach Altersklassen (Gesamtzeit nach zwei Durchgängen):
Kinder weiblich: 1. Eva Kirchhofer, 1:14,03.
Kinder weiblich Gäste: 1. Aileen Steimer (TV Bad Kötzting), 43,23; 2. Jasmin Zschiegner (TV Bad Kötzting), 45,27; 3. Gina-Maria Hupf (ASV Arrach), 47,77.
Kinder männlich: 1. Christoph Gruber, 38,31; 2. Kerem Fischer, 42,62; 3. Patrick Bierl, 46,13.
Schüler weiblich: 1. Luzia Gruber, 30,79; 2. Anna-Sophie Münch, 31,95.
Schüler männlich: 1. Maximilian Schödlbauer, 28,97 (Vereinsmeister 2016).
Schüler männlich Gäste: 1. Christoph Silberbauer (ASV Arrach), 28,48.
Jugend weiblich/Damen: 1. Claudia Wittmann, 29,50 (Vereinsmeisterin 2016); 2. Magdalena Gruber, 29,69; 3. Katharina Hoffmann, 29,88; 4. Franzi Ries, 31,31.

Heute 49

Gestern 63

Woche 112

Monat 1357

Insgesamt 138316

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less